Rasieren

Als Rasur bezeichnet man das Schneiden der Haare bis Höhe der Oberhaut. Es wird also nur der sichtbare Teil des Haares entfernt, ohne das die Haarwurzel beschädigt oder gar zerstört wird.

Dieses Verfahren nennt man auch Depilation.

Bereits vor 25.000 Jahren verwendeten unsere Vorfahren scharfkantige Steine, die Haare zu trimmen. Aber Dank Herrn Gilette können wir mittlerweile auf ausgefeilte Rasierapparate zurückgreifen.Um die Haut weitestgehend vor den Klingen zu schonen, wurde Rasierseife und später auch Rasierschaum entwickelt.

Mit den Rasierapparaten wurde und wird immer noch ohne Rasierschaum oder ähnliches gearbeitet. Jene sind allerdings viel schonender zu Haut als die blanke Klinge.

Kategorien